Nach 3 Tagen habe ich nach einigem Gewirre nun Ktahmandu in Nepal erreicht. Um ein wenig Einblick in mein reisen zu gewaehren hier einmal der ungefaehre Reiseverlauf 🙂

5:30 Mittwoch morgen: mit der Rikshaw zum Bahnhof in Goa

2 stunden spaeter: mit einer guten 3/4 stunde verspaetung macht sich der zug richtung mumbai auf den weg

14 stunden spaeter: der zug erreicht mumbai. jetzt heisst es 6 stunden warten…

20 stunden spaeter: ab geht der zug nach Gorakhpur mit 15 statt 8 Leuten in einem Abteil, ueberwiegend maenner, die   weisse frauen scheinbar seeehr interessant finden…

55 stunden spaeter: der zug erreicht mit 3 stnden verspaetung gorakhpur

55 1/2  stunden spaeter: mit spaerlichen hindikenntnissen habe ich es geschaft mich zu dem bus durchzufragen, der mich nach sunauli an die grenze nach nepal bringt

58 stunden spaeter: grenze ereicht, nun geht es an die formalien: ausreisestempel von den indischen und einreisestempel von den nepalesischen behoerden

59 stunden spaeter: bus nach kathmandu buchen

60 stunden spaeter: der bus nach kathmandu verlaesst sunauli

71 stunden spaeter: der bus erreicht kathmandu um viertel vor 5 morgens. eisige kaelte. keine strassenlaternen.

72 stunden spaeter: ich buche mich ins hotel ein und falle absolut abgeschlagen ins bett…

75 stunden spaeter: ich wache auf es ist unglaublcih kalt. aber das warme wasser funktioniert!

76 stunden spaeter: ich mache mich auf zu einer stadterkundung, was ich sehe gefaellt!

Hier bin ich also in Nepal, in Kathmandu mitten im Himalaya…

Fotos und sowas gibt es ein ander mal, jetzt werd ich mich erstmal auf den weg in eines dieser kleinen unglaublich leckeren und guenstigen restaurants machen und mal sehn, vielleicht gibt es zum abendbrot momosuppe 🙂

Advertisements